Kategorien

Aus Wiki RePricing.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erstellen Sie eigene Kategorien und weisen Sie Ihre Artikel einzeln oder über eine Gruppenfunktion den Kategorien zu.
Aber auch eine Preisstrategie können Sie dann Ihren Kategorien zuordnen, so dass alle Artikel in einer Kategorie nach dieser zuvor zugeordneten Preisstrategie optimiert werden können.

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, so viele Kategorien an zulegen, wie Sie für Ihre Artikel benötigen. Die Zuordnung von Artikeln in selbst angelegte Kategorien, dient auch dazu, einen optimalen besseren Überblick über die eigenen Artikel zu behalten. Sehr von Vorteil, wenn man viele tausende Artikel auf Amazon anbietet und verschiedene Preisstrategien benötigt.

Das Kategorie-Menü erreichen Sie über den Lagerbestand (Klick auf einen Shop und dann auf "Kategorien bearbeiten" oder über die aktiven Artikel.

Kategorien können Vorgaben beinhalten, wie die Strategie, die bei neu repriceten Artikeln gesetzt werden soll, sowie Mindest- und Höchstpreis-Abstände. Zusätzlich gibt es Funktionen, damit Sie die Vorgaben bei einer Änderung auf die vorhandenen Artikel der Kategorie übertragen können. An sich hat das Einordnen eines Artikels in eine Kategorie aber noch keine Auswirkungen.

Kategorien können aktiv und inaktiv geschalten werden. Diese Funktion haben Sie bei unkategorisierten Artikeln nicht (diese sind immer aktiv). Eine Aktivierung bzw. Deaktivierung hat zur Folge, dass die Artikel der Kategorie zwar noch berechnet werden, die Preisänderungen aber noch nicht an Amazon übermittelt werden. Die Preisänderungen tauchen trotzdem im Protokoll auf. Dieses Feature können Sie nutzen, um zu testen, ob sich die Preisregeln so verhalten, wie Sie es wünschen. Es gleicht dem Feature volle Preiskontrole auf dem Dashboard, nur dass es feiner steuerbar ist.

Massen-Funktionen

Mit den Kategorien haben Sie die Möglichkeit, Einstellungen auf eine Gruppe von Produkten zu legen. Dabei haben Sie folgende Einstellungen:

  • Standard-Strategie: Diese Strategie übernehmen neu repricte Artikel
  • Mindest-Preis-%: Haben Sie den VK-Preis (auch Normal-Preis genannt) gesetzt, werden für neu repricte Artikel der Mindest-Preis soviele % unter dem VK-Preis gesetzt
  • Höchst-Preis-%: Haben Sie den VK-Preis (auch Normal-Preis genannt) gesetzt, werden für neu repricte Artikel der Höchst-Preis soviele % unter dem VK-Preis gesetzt

Anschließend haben Sie 3 Buttons:

  • Speichern: Änderungen werden gespeichert und nur für Artikel verwendet, die neu reprict werden
  • Strategie auf XYZ Items anwenden: Änderungen werden gespeichert und die Standard-Strategie wird für alle Produkte der Kategorie gesetzt
  • Preisvorgaben auf XYZ Items anwenden: Änderungen werden gespeichert und Mindest- und Höchstpreis für alle Produkte der Kategorie neu berechnet

Hinweis: Achten Sie vor dem Setzen der Preisvorgaben darauf, dass Sie die VK-Preise der Artikel setzen. Beim ersten repricen wird der momentane Preis auf Amazon als VK-Preis gesetzt.